Heute ist Weltschlaftag – welcher Schlaftyp sind Sie?

Schlaftyp

Der 14.03.2014 ist Weltschlaftag

Weltschlaftag 2014.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Hotel-Reservierungsservices hotel.de schlafen viele Deutsche auf Reisen schlecht. Die Gründe dafür sind zahlreich und vielen von uns sicher aus eigener Erfahrung bekannt.

So hält eine zu weiche oder gar durchgelegene Matratze am häufigsten vom wohlverdienten Schlaf ab. Auch unbequeme Kissen bieten oft Anlass für Kritik. Als störend wird zudem Lärm von außerhalb des Hotels empfunden. Andere haben Schwierigkeiten, die für sie richtige Schlaftemperatur zu finden.

Der hotel.de-Online-Schlaftest

Diese Ergebnisse sollten einigen Hoteliers zu denken geben, zeigen sie doch kurz- und mittelfristiges Potential für eine höhere Kundenzufriedenheit auf.

Anlässlich des Weltschlaftages hat hotel.de sich auf humorvolle Art dem Thema Schlaf angenähert. So entstand der erste hotel.de-Online-Schlaftest:

Einige Schlaftypen aus dem Online-Schlaftest

Der Zombie

Party liegt Ihnen im Blut. Sie lieben es, „from dusk till dawn“ auszugehen und Sie nutzen jede Gelegenheit, um um die Häuser ziehen und das (Nacht)leben zu genießen.

Endlich im Bett, schlafen Sie bis zum Nachmittag durch. Niemand schafft es, Sie in dieser Phase wieder zum Leben zu erwecken, bis der nächste Abend naht.

Der Tierliebhaber

Für Sie ist Ihr Haustier nicht nur ein Haustier, sondern ein vollwertiges Familienmitglied. Sie beide verbinden schöne gemeinsame Momente, sei es beim Frühstück, wenn Sie von der Arbeit kommen und am Abend beim gemeinsamen Fernsehen.

Das Schlafengehen, eng aneinander gekuschelt, bildet da keine Ausnahme.

Der Schlaflose

Aus irgendeinem Grund wachen Sie immer wieder mitten in der Nacht auf. Und was Sie auch versuchen, Sie können einfach nicht mehr einschlafen. Sie wälzen sich hin und her, starren in die Dunkelheit oder zählen Schäfchen.

Alles würden Sie dafür tun, um wieder gesunden und erholsamen Schlaf zu finden.

Auf der Website schlafen.hotel.de kann man anhand von fünf Fragen seinen „Schlaftyp“ erfahren.

Probieren Sie den Schlaftest doch auch einmal aus! Vielleicht finden Sie sich ja in einem der sieben Charaktere wieder.

 

Autor: Axel Roth

Augen auf, beim Matratzenkauf

Der Matratzekauf stellt für Familien wie Paare eine echte Herausforderung dar. So viel gibt es zu beachten, viele verschiedene Matratzenarten werden zum Kauf angeboten. Wie viel Preis zu welcher Qualität entscheidet die individuelle Geldbörse. Im nächsten Blogbeitrag werden wir hochwertige Matratzen thematisieren. Für diejenigen, die schnell eine preiswerte Matratze suchen wird es in diesem Blogbeitrag interessant.

Gute Matratzen müssen nicht teuer sein

Man sagt, dass es Dinge gibt, an denen man nicht sparen sollte, wie zum Beispiel eine gute Matratze. Wir verbringen immerhin ein Drittel unseres Lebens auf ihr. Weil viele  hier oft ein Heidengeld investieren, kauft sich der Durchschnittsdeutsche auch nur alle 10 Jahre eine Matratze. Das ist eigentlich viel zu selten, denn nach 10 Jahren, hat die Matratze fast 30.000 Stunden Benutzung hinter sich. Selbst sehr teure Matratzen geben irgendwann nach und hängen durch, was zu Rückenschmerzen und Verspannungen führen kann.

Aber für alle die, die die schon länger eine neue Matratze suchen, nicht viel Geld ausgeben können oder wollen, aber trotzdem auf Qualität nicht verzichten wollen, gibt es jetzt die Lösung:

www.matratzenrampe.de

In diesem neuen Matratzen-Online Shop gibt es Matratzen zum Discount-Preis. Und das beste daran ist, dass es sich um qualitativ hochwertige Matratzen made in Germany handelt, auf die es 10 Jahre Garantie gibt! Das ist nur möglich, da es sich um Auslaufmodelle handelt, die nicht mehr hergestellt werden und nicht mehr in allen Größen und Härtegraden vorhanden sind. Wer aber Matratzen für sein Ehebett, Gästebett oder fürs Jugendzimmer sucht, wird auf jeden Fall fündig werden.

Momentan handelt es sich noch um einenMatratzenkauf Geheimtipp, allerdings wächst die Anzahl der zufriedenen Kunden stetig, was sich anhand der positiven Bewertungen sehen lässt.

Winterschlaf?

Heilmittel Schlaf

Vielleicht kennen auch sie ihn, den Unmut über die dunkle Jahreszeit. Doch warum haben wir einen erhöhten Schlafbedarf, fühlen uns müde und schlapp?

Als eine Ursache werden Störungen des biologischen Tagesrhythmus angenommen. Weniger Licht bedeutet mehr schlechte Laune und Lustlosigkeit. Neben den depressiven Symptomen, der bedrückten Stimmung, Reduzierung des Energieniveaus und Ängstlichkeit kommen atypische Symptome hinzu wie Verlängerung der Schlafdauer. Auch der verstärkte Appetit auf Süßigkeiten (Kohlehydratheißhunger) ist uns in der dunklen Jahreszeit gut bekannt und hat häufig eine Gewichtszunahme zur Folge die wir gern auf das gute Essen in der Adventszeit schieben.

Winterdepressionen mit Schlaf und Licht begegnen

Die Lichtbehandlung: Im Gehirn des Menschen befinden sich viele Serotonin produzierende Zellen, die Serotonin über die innere Uhr gesteuert tageszeitabhängig ins Blut abgeben. Diese innere Uhr wird über das über die Augen einfallende Licht synchronisiert. Ist der Serotonin-Abgabe-Rhythmus dieser Zellen gestört, zum Beispiel durch fehlende oder falsche äußere Zeitgeber, kann es zur Depression und Schlafstörungen kommen. Durch Ersatz für diese Zeitgeber oder deren Wiederherstellung kann der Winterdepression gut entgegengewirkt werden. Sinnvoll ist vor allem viel Licht am frühen Morgen. Am Abend oder in der Nacht hingegen ist zu viel Licht zu meiden, da die Melatoninerzeugung im Dunkeln schneller angekurbelt wird. Melatonin ist ein wichtiges Hormon, welches der Körper im Schlaf produziert. Ein zu niedriger Melatoninspiegel kann zu Schlafstörungen führen und Sie auf Dauer krank und schlapp machen. Um weiterhin gesund zu bleiben achten sie auf ein angemessene Schlafdauer und beherzigen sie unsere Schlaf-Tipps.

Autor: Joris christ

Bild: Fotolia

 

 

 

 

Das Polsterbett als Ruhepol

Klassisches Polsterbett

Polsterbetten für das gewisse Flair im Schlafzimmer

 

Da es sich bei den Schlafzimmern mehr und mehr um den Ruhepol des Hauses handelt, will man auch für das gewisse Etwas sorgen. Die Einrichtung, als auch das farbliche Ambiente, ist heutzutage elementar für das idyllische Leben innerhalb der vier Wände geworden. Viele setzen auf punktierte Highlights im Schlafzimmer, um die persönliche Note einzubinden. Eine farblich gute Interaktion der Schlafzimmermöbel sorgt somit für das nötige Wohlbefinden, denn wo sollte man sich schließlich wohler fühlen als im eigenen Schlafraum. Doch was muss man bei der Planung beachten? Auf welche Schlafmöbel sollte man das Hauptaugenmerk legen?

 

Polsterbetten als besonderes Highlight

 

Da das Bett meist der Mittelpunkt des Schlafzimmers ist, könnte bzw. sollte auch dies als besonderes Highlight herhalten. Erst mit dem richtigen Bett perfektioniert man das idyllische Flair in seinem Schlafgemach. Wirken herkömmliche Betten, wie Futonbetten, recht stillos und zunehmest jugendlich, so bestechen Polsterbetten durch ihre Eleganz und Reife. Vor allem das Design und die angenehmen Polsterlehnen zeichnen Polsterbetten aus. Die Farbe ist meist schlicht, hebt sich aber dennoch sehr von herkömmlichen Holzbetten ab. Einzig allein der Preis lässt viele zunächst zusammenzucken, da Polsterbetten in der Regel teurer sind, aber keinesfalls unerschwinglich sind. Die Frage des Preises richtet sich hierbei in der Regel nach dem Material und dem Stil des Bettes.

 

Vorteile eines Polsterbettes:

 

-        Das Bett besteht aus einer weichen Ummantelung und vermittelt somit Bequemlichkeit und steigert somit das Wohlbefinden des Schlafenden.

-        Perfekt für den Stauraum: Polsterbetten verfügen in der Regel über einen extra Bettkasten, der den nötigen Stauraum für Bettwäsche oder sonstigen Kram bietet.

-        Der moderne Stil: Der Stil ist bei einem Polsterbett ausschlaggebend. Nur wenige Holzbetten verfügen über einen derartigen Stil, der sich nahezu nahtlos in den Rest der Räumlichkeiten des Schlafzimmers einfügen kann.

 

Alles in allem ist die Wahl des richtigen Bettes elementar und bedarf einer genauen Planung. Polsterbetten sind dabei natürlich eine gute Alternative zu herkömmlichen Holzbetten, da diese zum einen für den nötigen Flair sorgen und zum anderen sich als bequemes Highlight entpuppen können.

Besser Schlafen – wie auf Wolke 7

Besser Schlafen mit dem Seitenschläferkissen.

Seitenschläfer-kissen lässt Sie besser schlafen.

Besser Schlafen: Neuartiges Seitenschläferkissen sorgt für erholsame Nächte

Buchholz im September 2013. Viele Menschen kennen das Problem: Trotz ausreichender Schlafdauer fühlen sie sich morgens wie gerädert, leiden unter Ein- oder Durchschlafstörungen oder wachen mit Nacken- und Rückenschmerzen auf. Dabei zählt Schlaf zu den lebenswichtigen Vorgängen des Körpers. Im Schlaf regenerieren sich neben dem Gehirn auch sämtliche Muskeln, Gelenke und Bandscheiben. Doch wie können Sie besser schlafen? Nur mit der richtigen Schlafposition gelingt es, die Ruhephase auch optimal auszunutzen. Ein Seitenschläferkissen sorgt dabei für erholsame Nachtruhe, da es hilft, eine anatomisch korrekte Haltung einzunehmen und beizubehalten. Das neuartige Seitenschläferkissen my7 von Theraline vereint dabei die Vorteile mehrerer Kissen in einem.

 

Kuscheliger Begleiter und besser schlafen

Mit seinem speziellen Aufbau in Form einer 7 bietet das my7 Seitenschläferkissen in zwei Zonen optimalen Schlafkomfort. Das integrierte Kopfkissen stützt den Kopf und entlastet dabei Nacken und Schulterpartie. Dank extralanger, stabiler Beinauflage bleibt die Wirbelsäule jederzeit in Balance, während die Knie weich gepolstert werden, ohne zu weit einzusinken. Dafür kommen drei verschiedene Füllmaterialien zum Einsatz, um an jeder Zone des Kissens optimalen Halt zu bieten. Im Kopfteil sorgt die spezielle THERA-RHOMB®-Füllung für eine anatomische Auflage und Anformung, während im unteren Bereich eine Füllung mit Mikroperlen aus Polystyrol Beine und Knie sicher hält. Besonderer Clou: Über zwei verschiedene Öffnungen lässt sich die Menge des Füllstoffs variieren und so individuell auf die persönliche Höhe für die ideale Liegeposition einstellen. Zwischen Innen- und Außenbezug sorgt ein flauschiges Vlies für den Kuschelfaktor. Auch dieser lässt Sie besser schlafen.

 

In stabiler Seitenlage besser schlafen

Die meisten Mediziner raten von der Bauch- oder Rückenlage ab und empfehlen die Seitenlage, um Wirbelsäule, Brust-, Hüft- und Beckenbereich zu entlasten. my7 fördert den anatomisch günstigen Schlaf auf der Seite, beugt so Nacken-, Rücken- und Gelenkbeschwerden vor und kann sogar nächtliches Schnarchen reduzieren. Dabei eignet sich das my7 nicht nur für eingefleischte Seitenschläfer, sondern für alle, die sich wieder nach einer erholsamen Nachtruhe sehnen und sich wünschen besser zu schlafen. „In den USA sind ähnliche Kissen bereits weit verbreitet. Die meisten herkömmlichen Kissen sind allerdings zu weich und zu gering gefüllt, um die Beine in der Ausgangsposition zu halten, denn im Vergleich zum restlichen Körpergewicht sind diese verhältnismäßig schwer“, weiß Reinhard Punke, Vertriebsleiter bei Theraline, und ergänzt: „Polystyrol ermöglicht einen einheitlichen Gegendruck, ähnlich wie bei einem Wasserbett, aber ohne dessen Nachteile wie Stromkosten oder aufwendige Reinigung“. Leider dünsten Polystyrol-Füllungen jedoch meist unangenehme Gerüche aus und eignen sich deshalb nicht zum Besser Schlafen. Nicht so bei my7, hier hat sich Theraline bei der Entwicklung die jahrzehntelange Erfahrung als Europas größter Stillkissenhersteller zunutze gemacht, um in aufwendigen Verfahren die Ausdünstungen vollständig zu beseitigen.

Hochwertige Bezüge aus besonders weicher und feiner Baumwolle in acht verschiedenen Farben – entweder uni oder gemustert – bieten für jeden Geschmack das richtige Design. Spezielle Reaktivdruck- oder Färbeverfahren sorgen für Farbechtheit und edlen Glanz. Selbstverständlich lassen sich die Bezüge vollständig abziehen und genauso wie das eigentliche Kissen bei 60 Grad in der Maschine waschen. Das my7 Seitenschläferkissen ist selbstverständlich vollständig frei von Schadstoffen und trägt das TOXPROOF®-Label des TÜV-Rheinland.

 

Sie möchten zukünftig auch besser schlafen? Weitere Informationen unter www.my7comfort.de

 

Besser Schlafen mit dem my7 Seitenschläferkissen

UVP: 99,90 Euro, erhältlich im guten Fachhandel

Farben: Wolkenweiß, Ecru, Cappuccino, Grau, Brombeere, Orientblau, Blumenranke, Paisley

Textquelle: Borgmeier Public Relations

Besser schlafen mit dem neuen Seitenschläferkissen.

Besser Schlafen mit dem Seitenschläferkissen.